News

Immer auf dem neuesten Stand


Von Automotive bis Interieur: Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die aktuellsten Entwicklungen und Projekte unseres traditionsreichen Familienunternehmens. Damit bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.


04.09.2019

Firmenjubiläum – 30 Jahre Zettl am 13.07.2019

Am 13.07.2019 feierte die Zettl Group 30-jähriges Firmenjubiläum mit Geschäftspartnern, Kunden, langjährigen Wegbegleitern und Mitarbeitern. Rund 300 geladene Gäste amüsierten sich ausgiebig bei Speis, Trank und Tanz bis spät in die Nacht. Verschiedene über den ganzen Abend verteilte Highlights, machten den Abend für die Gäste zu etwas ganz Besonderem. Es fanden u.a. Betriebsführungen statt und auf dem Firmengelände standen verschiedene Automobile wie z.B. Sportwägen, Rennwägen und Oldtimer zum Bestaunen bereit. Zudem gab es eine von Zettl entworfene Sonder-Edition eines BMW's aus der 7er Reihe (First Edition Zettl), die den Gästen an diesem Abend erstmalig präsentiert wurde.

Für den besonderen Adrenalinkick hatten die Gäste die Möglichkeit, mit dem Rennfahrer Alexander Woller (ADAC GT4 Germany) eine kleine Runde auf dem Firmengelände mit seinem Rennwagen Nissan 370 Z zu drehen. Wer danach noch nicht genug vom Rennfahren hatte, konnte sich den ganzen Abend noch an den bereitgestellten Playstation-Rennsimulatoren vergnügen und sich selbst am Steuer beweisen und mit anderen messen.

Zur späteren Stunde wurden alle Gäste nach draußen gebeten und konnten dann ein sehr schönes und langes Feuerwerk bestaunen. Besonders erwähnenswert an diesem Abend war die Spendenübergabe an zwei Institutionen („Stille Hilfe“ und „Malteser“), die sich für Menschen einsetzen, denen es nicht so gut geht. Von der Familie Zettl wurde jeweils ein Betrag im vierstelligen Bereich an die anwesenden Vertreter überreicht, welche mit großem Dank entgegengenommen wurden.

 

Video zum Firmenjubiläum - 30 Jahre Zettl

https://www.youtube.com/watch?v=6lGa4OchU8Y&t=74s


11.12.2018

Weihnachtsspende für Benefizaktion „Sternstunden“

Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützt Zettl auch in diesem Jahr wieder die mehrfach ausgezeichnete Benefizaktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks mit einer großzügigen Spende zu Weihnachten. Durch das gezielte Engagement für bedürftige Kinder unterstreicht Zettl einmal mehr, dass soziale Verantwortung in Weng nicht nur ein Schlagwort ist, sondern gelebte Unternehmenskultur.

Sternstunden übernimmt seit mehr als 25 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder – in Bayern, in Deutschland und weltweit und hilft, wo Not ist, möglichst schnell und unkompliziert. Dank der Hilfsbereitschaft vieler Menschen und Unternehmen konnte Sternstunden seit der Gründung 1993 rund 235 Millionen Euro sammeln und damit mehr als 2.950 Kinderhilfsprojekte unterstützen.

Die Spende von Zettl fließt in diesem Jahr hauptsächlich in bayerische Projekte. Beispielsweise in die Wunscherfüllung sterbenskranker Kinder und Jugendlicher, in den Notfallfonds für Schwangere sowie Mütter und Kinder in Not, in das Neugeborenenscreening und die Früherkennung von seltenen Erkrankungen (Cystinose, spinale Muskelatrophie, T-Zelldefekte), in die Sanierung eines Kinderheims oder in den Neubau eines Mutter-Kind-Hauses.

Weitere Informationen unter www.sternstunden.de



19.11.2018

Klimaneutrale Produktion und Verwaltung

Nachhaltigkeit zählt traditionell zu den Kernwerten von Zettl. So war man von Anfang an darauf bedacht, möglichst umweltfreundlich zu produzieren. Zudem wurden alle Produktionshallen mit Solarkollektoren ausgestattet. Mit nachhaltigem Erfolg: Inzwischen ist bei Zettl die komplette Produktion und Verwaltung am Firmensitz in Weng klimaneutral.


02.11.2018

Pionier des technologischen Fortschritts

Zettl Interieur ist im Besitz einer neuen Ein-Kopf Stick- und Lochmaschine – bzw. einer der wenigen Nähautomaten, die Steppen, Sticken und Punchen in einem können. Das heißt: Die Einzelteile des Interieurs werden damit in einem Durchgang gefertigt und genäht. Und das alles ohne abzusetzen.

„Durch diese einzigartige Verarbeitung heben wir uns weitestgehend vom Wettbewerb ab –und sind damit zugleich unter den Pionieren des technologischen Fortschritts im Bereich der Nähtechnik im Automobilbereich“, betont Geschäftsführer Reinhard Zettl. „So können wir im Interieurbereich zukünftig noch besser auf individuelle Kundenwünsche hinsichtlich Nahtverlauf, -farben und -anzahl sowie Muster und Motive eingehen.“

Die Verarbeitung mit der neuen Ein-Kopf Stick- und Lochmaschine wird am Firmensitz in Weng bereits seit Anfang 2018 verfolgt. Zettl hat sich dabei bewusst für eine Anlage mit der größtmöglichen Designgröße von 1.200 x 650 cm entschieden, die speziell zur Perforation insgesamt 9 Lochpfeifen und 9 Nadeln verschiedener Größe bietet.