News

Immer auf dem neuesten Stand


Von Automotive bis Interieur: Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die aktuellsten Entwicklungen und Projekte unseres traditionsreichen Familienunternehmens. Damit bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.


11.12.2018

Weihnachtsspende für Benefizaktion „Sternstunden“

Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützt Zettl auch in diesem Jahr wieder die mehrfach ausgezeichnete Benefizaktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks mit einer großzügigen Spende zu Weihnachten. Durch das gezielte Engagement für bedürftige Kinder unterstreicht Zettl einmal mehr, dass soziale Verantwortung in Weng nicht nur ein Schlagwort ist, sondern gelebte Unternehmenskultur.

Sternstunden übernimmt seit mehr als 25 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder – in Bayern, in Deutschland und weltweit und hilft, wo Not ist, möglichst schnell und unkompliziert. Dank der Hilfsbereitschaft vieler Menschen und Unternehmen konnte Sternstunden seit der Gründung 1993 rund 235 Millionen Euro sammeln und damit mehr als 2.950 Kinderhilfsprojekte unterstützen.

Die Spende von Zettl fließt in diesem Jahr hauptsächlich in bayerische Projekte. Beispielsweise in die Wunscherfüllung sterbenskranker Kinder und Jugendlicher, in den Notfallfonds für Schwangere sowie Mütter und Kinder in Not, in das Neugeborenenscreening und die Früherkennung von seltenen Erkrankungen (Cystinose, spinale Muskelatrophie, T-Zelldefekte), in die Sanierung eines Kinderheims oder in den Neubau eines Mutter-Kind-Hauses.

Weitere Informationen unter www.sternstunden.de



03.12.2018

Innenausstattung des ersten Elektro-Porsche

Für den neuen Porsche Taycan, den ersten Elektro-Porsche, stellt Zettl Interieur die Tunnelverkleidungen der Mittelkonsole her. Diese werden komplett aus dem veganen Stoff Network gefertigt, da auch der Innenraum besonders nachhaltig gestaltet sein soll.

Ab 2019 gibt es die Serienversion des Porsche Taycan, der ausschließlich ohne Verbrenner-Unterstützung angeboten wird. Die Energie stammt aus einem im Fahrzeugboden untergebrachten Batteriepaket und soll somit für 500 Kilometer Reichweite sorgen. Die elektrische Energie wird sehr effizient, gleichmäßig und mit hoher Dauerleistung umgesetzt –und dies mit einer geringen Wärmeentwicklung. Angetrieben wird der Batterie-Sportler von permanent-erregten Synchronmotoren (PSM).

Mit der Innenausstattung des Porsche Taycan schließt sich Zettl erstmals dem neuen Markt der veganen Stoffe in Verbindung mit der E-Mobilität an. Im Kerngeschäft bleibt das Familienunternehmen aus dem niederbayerischen Weng aber natürlich auch in Zukunft der Echtlederverarbeitung treu.



02.11.2018

Pionier des technologischen Fortschritts

Zettl Interieur ist im Besitz einer neuen Ein-Kopf Stick- und Lochmaschine – bzw. einer der wenigen Nähautomaten, die Steppen, Sticken und Punchen in einem können. Das heißt: Die Einzelteile des Interieurs werden damit in einem Durchgang gefertigt und genäht. Und das alles ohne abzusetzen.

„Durch diese einzigartige Verarbeitung heben wir uns weitestgehend vom Wettbewerb ab –und sind damit zugleich unter den Pionieren des technologischen Fortschritts im Bereich der Nähtechnik im Automobilbereich“, betont Geschäftsführer Reinhard Zettl. „So können wir im Interieurbereich zukünftig noch besser auf individuelle Kundenwünsche hinsichtlich Nahtverlauf, -farben und -anzahl sowie Muster und Motive eingehen.“

Die Verarbeitung mit der neuen Ein-Kopf Stick- und Lochmaschine wird am Firmensitz in Weng bereits seit Anfang 2018 verfolgt. Zettl hat sich dabei bewusst für eine Anlage mit der größtmöglichen Designgröße von 1.200 x 650 cm entschieden, die speziell zur Perforation insgesamt 9 Lochpfeifen und 9 Nadeln verschiedener Größe bietet.